Cranio Sacrale Techniken

Die CranioSacrale Techniken wurden in den 70er Jahren von
Dr. John Upledger entwickelt. Sie sind eine behutsame
manuelle Behandlungsmethode zur Untersuchung und Ver-
besserung der Funktion eines physiologischen Körper-
systems, das als CranioSacrales System bezeichnet wird.

Dieses CranioSacrale System besteht aus der Hirn- und
Rückenmarksflüssigkeit (Liquor), sowie aus allen
Membranen, die Gehirn und Rückenmark umhüllen und
schützen und die sich vom Schädelinneren (Cranium) durch
den Wirbelkanal bis zum Kreuzbein (Sacrum) und Steißbein
ziehen.

Das CranioSacrale System steht in enger Verbindung mit
allen anderen Systemen des Körpers, die ebenso in ihren
Funktionen eingeschränkt sein können.

Durch sanfte Berührung und gezielte Griffe an den Schädel-
knochen, dem Kreuzbein und an weiteren zentralen und
individuell auf den Patienten abgestimmten Stellen werden
Einschränkungen im CranioSacralen System ausfindig ge-
macht und behoben. Dadurch wird eine optimale Funktion
des Zentralnervensystem sowie aller anderen Systeme
bewirkt. Daraus resultiert ein breites Anwendungsspektrum
für diese Behandlungsmethode.

Anwendungsbereiche sind:

  • Orthopädischen Problemen
    (z.B. chronischen Wirbelsäulenbeschwerden, Tennis-
    ellenbogen)
  • Kopfschmerzen, Migräne, Tinitus und Schwindel
  • Sinusitis
  • Kiefergelenkproblemen
  • Folgen von traumatischen Ereignissen, Stress und
    Erschöpfungszuständen
  • Wechseljahres- und Menstruationsbeschwerden bei
    Frauen
  • Neueborene und Kinder nach traumatischen Geburten
    mit Entwicklungsstörungen und -Verzögerungen
  • Hyperaktivität und Konzentrationsstörungen

Die CranioSacralen Techniken bewirken eine Erleichterung
der harmonischen Koordination zwischen Körper, Geist und
Seele mit dem Ziel, kurzfristig zu einer Linderung von
Symptomenzu gelangen, die das Wohlbefinden bzw. die
Lebensqualität behindern oder einschränken und langfristig
deren Ursachen zu entdecken und zu beseitigen.

Sie erkennen dabei die natürlichen Selbstkorrektur- und
Selbstheilungsmechanismen (innere Weisheit) des Körpers
an, um zu einer individuellen und einzigrtigen Lösung eines
Problems zu gelangen. Der Therapeut ist dabei als Begleiter
und Vermittler tätig.